0
Eibauer Bier- und Traditionszug“
der Gemeinde Kottmar
Das große Spektakel rund ums Bier, seit 1993 alljährlich Ende Juni
 

Die Organisatoren und das Bierzug-Team

Christfried Heinrich


Stefan Kubitz

Der Eibauer Stefan Kubitz ist der neue Veranstalter des den Bierzug umrahmenden Volks- und Traditionsfestes. Beim Eibauer Bier- und Traditionszug ist Stefan Kubitz schon lange dabei. Seit vielen Jahren gehört er zum ehrenamtlichen Organisationsteam. Gerade deshalb lag es ihm besonders am Herzen, dass der Eibauer Bierzug erfolg- und aussichtsreich ins dritte Jahrzehnt starten kann. Er organisierte 2013 das dreitägige Fest am Volkshaus Eibau erstmals als privater Veranstalter. Dabei brauchte er auf Unterstützung nicht zu verzichten. Neben den vielen Ehrenamtlichen konnte er auf die Hilfe seitens der Gemeinde bauen.
Stefan Kubitz ist als Handelsvertreter in der Getränkebranche tätig. Seine geschäftlichen Kontakte kamen ihm auch beim Aufbau der Biermeile - einer entscheidenden Neuerung beim Bierzug - zu nutze.

Christfried Riedel

Die große Leidenschaft des Eibauer Traditionspfleger Christfried Riedel ist die Sammlung und Pflege landwirtschaftlicher Geräte, die er immer wieder neu und mit jeweils interessanten Einfällen gekonnt in Szene setzt. Beim Bierzug ist er festes Mitglied des Organisationsteams und kümmert sich mit um die Organisation der Gespanne. Er fährt selbst beim Umzug mit.

Michael Görke

Bürgermeister Gemeinde Kottmar

Ingolf Herrmann

stellvertretender Bürgermeister Gemeinde Kottmar

Anke Hojenski


Beate Renger


Steffen Dittmar


Volkmar Weickert

Der Eibauer SchlosserVolkmar Weickert unterstützt mit seiner Firme "Schlosserei und Metallbau Weickert" den Eibauer Bierzug nach allen Möglichkeiten. Dabei liegt ihm besonders die Darstellung der Entwicklung des Schmiedehandwerks und der landwirtschaftlichen Tradition am Herzen.
 
 
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
VERSTANDEN