Der Eibauer Bierzug Der Eibauer Bierzug Der Eibauer Bierzug Der Eibauer Bierzug
Die Eibauer-Bierzug-Plakette „Eibauer Bier- und Traditionszug“
der Gemeinde Kottmar

Das große Spektakel rund ums Bier, seit 1993 alljährlich Ende Juni

Der 27. Historische Bier- und Traditionszug - wie immer

am letzten Juniwochenende vom 28. bis 30. Juni 2019

 
Foto: Matthias Weber www.photoweber.de

 
Der Festumzug wird gefördert durch den Freistaat Sachsen.

26. Eibauer Bierzug - Dankeschön an alle Teilnehmer und Helfer

Die Gemeinde Kottmar und der Veranstalter des den Bierzug umrahmenden Volksfestes danken auf diesem Wege allen Beteiligten für die Mitwirkung am Festumzug und für alle Unterstützung hinter den Kulissen. Es war bewundernswert, dass sich keiner trotz der Regenschauer die Stimmung verderben ließ.
Der 26. Eibauer Bierzug wurde durch die gemeinsame Arbeit und die Einsatzbereitschaft der Festzugteilnehmer und Helfer wieder zu einem Höhepunkt im Leben unserer Gemeinde.
Vielen Dank insbesondere an die AG Sicherheit, die Kameraden der Gemeindefeuerwehr sowie die Sächsische Polizei und dem Straßenverkehrsamt beim Landkreis Görlitz.
Der Erfolg des Eibauer Bierzuges ist nur durch das gemeinsame Miteinander möglich, dessen sind sich die Organisatoren bewusst. Das betrifft auch die gemeinsame Herangehensweise an die Lösung von Problemen und Schwierigkeiten, die natürlich immer mal auftreten können.
Ein besonderer Dank gilt auch dem Sächsischen Brauerbund, durch dessen Initiative es möglich wurde, in Eibau zum wiederholten Male einen mehrfachen Parallelbieranstich im Festzelt sowie im Festumzug den sachsenweit bisher einzigen geschlossenen Bierzug zu veranstalten und damit den Bierzug um mehrere sehenswerte Höhepunkte zu bereichern.

Es ist wie immer nicht möglich alle zu nennen. Schnell wird jemand ganz wichtiges vergessen. „Danke für das schöne Fest, danke an alle, auch für die finanzielle Hilfe und Unterstützung!“

Die vielen Gäste, die wir an der B 96 und auf dem Festplatz begrüßen konnten, haben sicher trotz der herbstlichen Witterung viele schöne und unvergessliche Eindrücke mit nach Hause nehmen können.


Auf Wiedersehen in Eibau!

Michael Görke
Bürgermeister

 

Ein Blick auf den diesjährigen Bierzugsonntag

Vor fast 25 Jahren, am 21. August 1993 setzte sich der 1. Eibauer Bierzug am Volkshaus Eibau zum Walddorfer Waldkretscham in Bewegung. Dabei begann alles eigentlich schon 300 Jahre früher. Der Streit um Brau- und Schankrechte führte immer wieder zu Streitigkeiten zwischen den Städten des Oberlausitzer Sechsstädtebundes Löbau, Görlitz und Zittau. Als es der Eibauer Bevölkerung schließlich erlaubt wurde im damaligen Walddorfer Forsthaus straffrei Löbauer Bier zu trinken, zog man am 25. März 1693 mit Kind und Kegel zum Ärger des Eibauer Kretschambesitzers ins erst 1692 offiziell gegründete Walddorf und feierte die Entscheidung des Landesherren Herzog Georg dem III.
Diese historische verbürgte Geschichte wurde zum Dreh- und Angelpunkt für den weit über die Oberlausitz hinaus bekannten Eibauer Bierzug, dessen Festwagen sich vor allem der Brautradition widmen, aber auch handwerkliche und kulturelle Traditionen wiederspiegeln.
Inzwischen sind die bierzugbegeisterten Eibauer samt der oberlausitzer Fangemeinde nun schon 25 Mal die historische Strecke auf der heutigen B 96 entlang marschiert. Dabei scheint den Organisatoren wie auch den Mitwirkenden nicht die Puste auszugehen.

Am 24. Juni 2018 war es wieder soweit. Die Gemeinde Kottmar veranstaltete im Rahmen des traditionellen Festwochenendes den 26. Eibauer Bierzug, der inzwischen überregional zu einem Begriff geworden und eigentlich aus dem Veranstaltungskalender der Oberlausitz nicht mehr wegzudenken ist.
Mehr als 100 Pferde, zum Teil beritten, zum Teil zwei-, vier- und sechsspännig zogen prächtige Brauereigespanne sowie originell geschmückte Festwagen. Auch Blasmusik gehörtew ieder zum Eibauer Bierzug, genauso wie das Bier selbst, welches von den vielen Festwagen als Kostprobe ausgeschenkt wurde.
Der von Vereinen und Gewerbetreibenden aus Eibau und der Region mit Herzblut und Leidenschaft gestaltete Bierzug vereinte zum wiederholten Male viele einzelne Elemente zu einem Festumzug, der sich neben der Geschichte des Bieres im Allgemeinen und der Brautradition im Besonderen auch der Geschichte sowie dem Brauchtum der Oberlausitz und ihrer kulturellen Traditionen widmete.

Impressionen vom Festumzug 2018

Nun ist er schon wieder Geschichte! Der wohl verregnetste und kälteste Bierzug in 26 Jahren! Aber die Eibauer und ihre Gäste bewiesen Humor und Kreativität beim Schutz der Wagen auf dem Stellplatz, stellten kurzerhand von Bier auf Tee und Glühwein um und ließen sich von so einem läppischen Detail wie dem Wetter nicht unterkriegen! Respekt an alle Teilnehmer, die trotz des schlechten Wetters so super durchgezogen haben und auch an alle Besucher, die trotz der Kälte ausgehalten, gejubelt und gefeiert haben!
 

Unsere teilnehmenden Brauereien

 
 
 
 
 
 

 
Der Bierzug wird unterstützt durch den Sächsischer Brauerbund e.V.
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN